Die aktuellen Termine
des Vereins

Jüdische Feiertage
2021

Inhaltsverzeichnis Februar 2021

  • Einladung zum Ma(h)l unter Freunden 2021
  • Ökumenischer Gottesdienst zur Woche der Brüderlichkeit 2021
  • Direkt zum Eintrag Januar 2021


  • Einladung zum Ma(h)l unter Freunden 2021
    am 07.03.2021





    Auf Grund der aktuellen Covid 19 Situation im Landkreis, wurde die Veranstaltung durch das Organisationsteam abgesagt.
    Bleiben Sie gesund!





    Ökumenischer Gottesdienst zur Woche der Brüderlichkeit 2021
    am 12.03.2021



    Freitag, 12. März 2021, 18:30 Uhr
    in der St.Anna-Kirche, Limburg
    Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Limburg
    Gesellschaft für christlich-jüdischer Zusammenarbeit Limburg


    Inhaltsverzeichnis Januar 2021

  • Internationaler Holocaust-Gedenktag 2021
  • Freiexemplare "Juden in Balduinstein" für Schulen
  • Unser neuer Rundbrief ist da
  • Unser Grußwort zum Jugendfriedenspreis 2019-20
  • Direkt zum Eintrag November 2020


  • Internationaler Holocaust-Gedenktag 2021

    Update 28.01.21:

    Der Bürgermeister der Stadt Limburg, Dr. Marius Hahn, und die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Limburg-Weilburg, Elena Kopirovskaja, haben gemeinsam mit Rabbiner Shimon Großberg einen Kranz zum Gedenken der Limburger Opfer des Nazi-Terrors auf dem jüdischen Friedhof niedergelegt.


    Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Webseite der Stadt Limburg
    [Externer Link]


    Ursprünglicher Text:

    Corona-bedingt sind keine öffentliche Veranstaltungen möglich, der Kinotag für Schulklassen muss ganz entfallen.

    Der Bürgermeister der Stadt Limburg, Dr. Marius Hahn, und die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Limburg-Weilburg, Elena Kopirovskaja, werden gemeinsam mit einem Rabbiner einen Kranz zum Gedenken der Limburger Opfer des Nazi-Terrors auf dem jüdischen Friedhof niederlegen.

    Die Namen der jüdischen NS-Opfer werden während der Schabbat-Liturgie durch den Rabbiner in der Synagoge verlesen.

    Anschließend betet er das Kaddisch:

    Erhoben und geheiligt werde sein großer Name

    auf der Welt, die nach seinem Willen von Ihm erschaffen wurde

    sein Reich erstehe

    in eurem Leben in euren Tagen und im Leben des ganzen Hauses Israel,

    schnell und in nächster Zeit, sprecht: Amen!

    Sein großer Name sei gepriesen in Ewigkeit und Ewigkeit der Ewigkeiten.

    Gepriesen und gerühmt, verherrlicht,

    erhoben, erhöht, gefeiert,

    hocherhoben und gepriesen sei der Name des Heiligen,

    gelobt sei er, hoch über jedem Lob und Gesang,

    jeder Verherrlichung und Trostverheißung, die je in der Welt gesprochen wurde, sprecht: Amen!

    gelobt sei er, hoch über jedem Lob und Gesang,

    jeder Verherrlichung und Trostverheißung, die je in der Welt gesprochen wurde, sprecht: Amen!

    Freiexemplare "Juden in Balduinstein" für Schulen

    Unsere Gesellschaft hat 50 Exemplare des Buches „Juden in Balduinstein“ von Herrn Willi Bode bezogen, um diese für die Schülerbibliotheken der Schülerinnen und den Schülern der Stufen SEK I und SEK II in den Landkreisen Limburg-Weilburg, Rhein-Lahn und Westerwald gratis zur Verfügung zu stellen. Bitte melden Sie sich unter 06431 909 18 71, wenn Schulen kein Buch erhalten haben.




    Unser neuer Rundbrief 01/2021 ist da


    Lesen Sie ihn auf der Seite oder öffnen hier, direkt das PDF




    Unser Grußwort zum Jugendfriedenspreis 2019-20






    Inhaltsverzeichnis November 2020

  • Buchvorstellung Juden in Balduinstein November 2020
  • Jugendfriedenspreis 2019-20 - Thema: Antisemitismus und Rassismus
  • Gedenkveranstaltung an dem Novemberprogrom 1938


  • Buchvorstellung Juden in Balduinstein November 2020
    Willi Bode - Juden in Balduinstein

    Der erste Band unserer neuen Reihe "Juden im Nassauer Land"

    Erhältlich auch in unserer Geschäftstelle in Offheim, Obergasse 1, für 12,50 €.


    Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel
    [Externer Link]

    Eine Besprechung des Buches von Adolf Morlang
    PDF, aus unserem Rundbrief 2/2020




    Jugendfriedenspreis 2019-20 - Thema: Antisemitismus und Rassismus


    Die Preisverleihung mußte aus aktuellen Gründen verschoben werden, weitere Informationen folgen.




    Gedenkveranstaltung an dem Novemberprogrom 1938

    08.11.2020 St. Johannes Nepomuk Kirche Hadamar

    Hier finden Sie 3 Videos von der Veranstaltung
    [Externer Link]